Dresden, Altmarktgalerie

Die Jahrhundertflut in Dresden.

Nicht nur der oberflächliche Wasserstand der Elbe sprengte im Jahr 2002 alle Rekorde seit Beginn der Aufzeichnungen. Auch für die Bauindustrie wichtige, statistische Bemessungsansätze (wie z.B. das "100-jährige Hochwasser") mussten nach der Flut auf den Prüfstand. Durch die geografische Besonderheit des Zusammentreffens von Elbe und der Weißeritz, die ebenso stark hochwasserführend war, erwies sich auch die im Erdreich nachlaufende Grundwasserwelle als unvorhergesehen hoch.

So drohte auch das kurz vor der Eröffnung stehende, neu gebaute Einkaufszentrum "Altmarktgalerie" ersthaften Schaden zu nehmen. Sofortmaßnahmen verhinderten dies, doch auf lange Sicht musste für den "Fall der Fälle" eine dauerhafte, technische Sicherung eingerichtet werden.

So erhielt die BHG Brechtel GmbH den Auftrag zur Herstellung eines Horizontalfilterbrunnens, dessen 4 Stränge unter das Einkaufszentrum reichen und durch den der Grundwasserspiegel in diesem Bereich bei Bedarf gezielt absenken kann.

Die Herausforderung lag hierbei in den schwierigen logistischen Verhältnissen, da die Bau-leistungen unter sehr beengten Platzverhältnissen (Zufahrtswege und Baufeld) und bei laufendem Geschäftsbertieb des Einkaufszentrums stattfanden. Auch hier sorgte das Fachwissen und die Erfahrung unserer Mitarbeiter dafür, dass die Arbeiten fristgerecht und ohne Probleme abgeschlossen werden konnten.

Eckdaten des Horizontalfilterbrunnens

  • lichte Tiefe des Senkschachtes: ca. 16 m

  • lichter Schachtdurchmesser: 2,80 m

  • Anzahl der Filterstränge: 4 Stück

  • Stranglängen: 36 m bis 40 m

  • Bohrdurchmesser: 464 mm

  • Filterdurchmesser: 200 mm

  • Filterstränge: Hochleistungsschlitzbrückenfilter aus Edelstahl mit loser Kiesschüttung ummantelt

  • Pumpanlage: Strangpegel-gesteuerte Zuschaltung, zwei U-Pumpen unterschiedlicher Leistung, die wahlweise einzeln oder gemeinsam betrieben werden können

Sitemap | Impressum | Kontakt